AMS C14-Labor AMS C14-Labor deutsch    english
AMS C14-Labor
Home Grundlagen AMS Datierung Leistungen
Ihr Auftrag
Der Tandembeschleuniger – das Herz der Anlage des AMS C14-Labors Erlangen.
Tandembeschleuniger Der Beschleuniger nutzt die Spannung zweimal, indem er die Ionen nach der ersten Beschleunigung in der Hochspannungs- Elektrode (Terminal) umlädt.
Tandembeschleuniger
In den Tandembeschleuniger (EN-Typ der Firma HVEC, blauer Drucktank) eintretende, einfach negativ geladene Kohlenstoff-Ionen werden durch eine von einem Van-de-Graaf-Bandgenerator erzeugte positive Spannung von 5 Millionen Volt zur Mitte hin (Terminal) beschleunigt.

Die Teilchen treffen dort auf eine dünne Folie. Hier werden die negativen Ionen umgeladen, so dass mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, die von der Terminalspannung abhängt, mehrfach positiv geladene Ionen entstehen. Aus der Umladung der Ionen resultiert eine weitere elektrostatische Beschleunigung zum Hochenergieende des Beschleunigers.

Der Name dieses Beschleunigertyps ‚Tandembeschleuniger‘ erklärt sich durch das zweimalige Ausnutzen ein und der selben Hochspannung. Einmal anziehend zum Beschleunigen der negativen Ionen und der Abstoßung der positiv umgeladenen Ionen.